Essays / s /

Godox AD600BM und H600 Action Blitzkopf


Ein Studioblitz mit Akku hört sich nicht nur Super an, er ist es auch. Ich möchte nun endlich mal eine Zusammenfassung meiner Erfahrung mit dem AD600BM von Godox zu Papier bringen, die technischen Daten findet ihr am Schluss.

Zum Blogeintrag

Vincent Peters im Inteview mit Fotografr Michael Omori Kirchner

Anlässlich der Eröffnung seiner Ausstellung „Personal“ in der Leica Galerie Frankfurt, die kostenlos vom 20.01.2017 bis 18.03.2017 besucht werden kann, sprach Fotografr Michael Omori Kirchner mit Vincent Peters über seine Arbeit und seine Karriere als Fotograf. Ein wirklich tolles Inteview, wie ich finde. Vincent Peters beschreibt Fotografie, wie ich sie selten von jemanden so gut in Worte gefasst hören und fühlen konnte, absolut sehenswert.

http://www.fotografr.de/22029/vincent-peters-personal/

2016-01-03 Charisma shooting

Hi Leute,

mal wieder was neues, ein Auszug aus meine Jährlich wiederkehrenden shootings mit der Showtanzgruppe Charisma Steinhaus

Wie es mit Koken weiterging

Nachdem das Projekt "Koken" von seinen drei Gründern zum Verkaufen angeboten wurde, kaufte ein alter bekannter dies: NetObjects Seither hat sich auch einiges getan:

- Andockbares Einstellungpanel

- Skalierbare Vorschauen

- Sprachpakete für Premium Themes

- Online Store
- diverse Fehlerbereinigungen

Man sieht es geht voran und ich freue mich auf Neue und kommende Funktionen

Isabel

Hier eine Serie aus dem letzten Jahr mit Isabel. Wir hatten echt super Wetter und waren am Westhafen unterwegs, aber seht selbst.

Koken, ein CMS für Fotografen

Lange suchte ich eine Möglichkeit mein Portfolio einfach und ansehnlich zu präsentieren.

Leider ist die eierlegende Wollmichsau Wordpress in allen Bereichen viel zu aufwendig, egal ob einrichten, administrieren, oder mal schnell eine Galerie online stellen, alles artet immer in viel Arbeit aus. Zudem ist Wordpress nicht die hübscheste Schwester aus dem CMS Bereich, daher musste man sich mit kostenlosen Themes, oder richtig hübschen kostenpflichtigen helfen.

Irgendwann stoß ich bei meiner Suche auf die Beta von Koken. Koken (ausgesprochen “spoken“) kommt aus dem Japanischen und bezeichnet einen Assistenten beim Theater.

Die ersten Bilder sahen vielversprechend aus, also schnell installiert, ja dies ist ausnahmsweise wirklich einfach und geht verdammt schnell, selbst Anfänger sollten diese bewerkstelligen können.

Die Anforderungen sind auch nicht zu hoch und können für kleines Geld bei diversen Hostern gemietet werden:

  • PHP 5.2.0 or higher (PHP 5.3 will be required on January 1st, 2015)
  • MySQL 5 or higher
  • ImageMagick, Imagick, GraphicsMagick or GD.

Nach erfolgreicher Installation, legt man seinen Administratorzugang an und kann loslegen. Nutzer von Lightroom werden sich gleich heimisch fühlen, look and feel orientieren sehr stark daran. 

Der Adminbereich teilt sich in die folgende Bereiche auf:

Libary – Übersicht aller Bilder und Alben Hier legt man Alben an, sortiert, beschriftet und vergibt Stichworte, etc. Text – Blog Hier können Essays (Blogeinträge), oder Seiten (Impressum / Über micht, etc.) angelegt werden

Site – Live editieren und Ansicht der Seite Hier kann man unter den 8 kostenlosen Basis Themes auswählen und diese editieren, Farben, Schrift Art, Design usw. Settings – Einstellungen diverse Einstellung, wie z.B. wir mit EXIF Daten umgegangen werden soll wenn Bilder hochgeladen werden usw. 

Upload – hochladen von Bildern (per plugin ist der export aus Lightroom direkt zu Koken möglich)

Fazit:
Bei Koken merkt man das es von Fotografen für Fotografen gemacht wurde, das dreiköpfige Team versteht e ein stabiles, ansehnliches und einfaches CMS auf die Beine zu stellen. Ich finde es grandios und werde es weiterhin benutzen, da es auch kostenlos ist und bleibt. Es gibt kostenpflichtige Themes und auch plugins, welche man aber auch nicht kaufen muss, wenn man sie nicht braucht. Wer Wert darauf legt schnell und schön seine Bilder zu zeigen, oder eine einfache Blogging Funktion zu nutzen, kommt meiner Meinung nach nicht an Koken vorbei. Einen kleinen Schwachpunkt hat Koken leider, es gibt noch kein Kontaktplugin / Formular, abhilfe schaffen kann mit Fremdcode, welcher aber auch einfach eingebunden werden kann.

Koken ist unter www.koken.me herunterzuladen. 

Ich bin wieder Da!

Und damit meine ich meinen Blog, ich habe ihn wiederbelebt um euch über meine Gedanken, Technischen Faible und sonstiges auf dem laufendem zu halten. Neue Inhalte folgen in kürze...

DIY

Weil selber machen doch am meisten spaß macht und man vor Stolz danach platzen könnte.

Nummer 1

Wenn Ihr mich unter "Daniel Behringer" bei Google sucht, bin ich direkt die Nummer eins, tolles Gefühl ;)

Lightpainting in Frankfurt

Es war mal wieder soweit, ich bin mit Kojima24 an den Main gezogen und haben ein paar Lightpaining versuche unternommen. Das besondere an diesem Abend waren die Leuchtkabel die ich über Amazon besorg haben in Kombination mit Langzeitbelichtet bekommt man coole Ergebnisse.

2013-03-05-19-47-00.jpg
2013-03-05-19-57-29.jpg
2013-03-05-20-40-02.jpg